Friday, 22.11.19
home Zigarre anzünden ? Tabak Geschichte Handgemachte Zigarren Zigarren Fälschungen
Welche Zigarre ?
Güteklassen
Mischung
Zigarrenfarben
Zigarren Qualität
Geschmacksrichtungen
weiteres Zigarrenauswahl
Die Geschichte der Zigarre
Tabakanbauländer
Tabakanbau
Geschichte Tabak
Kuba
Honduras
Dominikanische Republik
weitere Tabakanbauländer
Zigarren Produktion
Maschinen Zigarren
Handgemachte Zigarren
Zigarren Trocknung
Beschädigte Zigarren
Zigarren selber machen
weiteres Zigarrenproduktion
Zigarrenmarken
Fälschungen
Zigarren Trinidad
Zigarrenmarken Kuba
Zigarrenmarken Honduras
Zigarrenmarken Nicaragua
weitere Zigarrenmarken...
Rauchkultur
Richtig paffen
Zigarren Clubs
Zigarren Zitate
Zigarrenprodukte
Zigarrenplattform
Zigarrenraucher Geschichte
weitere Rauchkultur...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Cohiba Zigarre

Cohiba Zigarre


Kubanische Spitzenzigarren - die Cohiba

Um manche Zigarre ranken sich Legenden. Fest mit der Regierung Kubas und mit der Person Fidel Castros verbunden ist beispielsweise die kubanische Spitzenzigarre Cohiba. Bei Geschichten über sie scheinen sich Realität und Fiktion oftmals miteinander zu mischen; was wahr ist, was falsch, bleibt häufig ein Rätsel. Spannend sind die Geschichten rund um Kubas glorreiche Zigarre allemal.



Cohiba - nicht mehr nur für Könige

Die Cohiba ist heute eine Spitzenzigarre, die auch Sie frei im Handel erwerben können. Allerdings liegen die Zeiten noch nicht allzu lange zurück, in denen ausschließlich Könige, Präsidenten und andere höchste Repräsentanten verschiedener Nationen in den Genuss einer Cohiba kamen. Die Zeiten haben sich gewandelt: Mittlerweile gibt es Cohiba genannte Zigarren auch aus der Dominikanischen Republik. Es ist nicht selten, dass Zigarren aus verschiedenen Ländern denselben Namen tragen, was den Überblick über alle angebotenen Zigarren mitunter etwas schwierig macht.

Wie die Cohibas zu den Zigarren Fidel Castros wurden:

Die erste Geschichte

Glaubt man dieser Geschichte, so war Che Guevara treibende Kraft bei der Entstehung der ersten Cohibas. Fidel Castro bat seinen Mitstreiter darum: Die Cohiba sollte ein Markenzeichen Kubas werden, eine ganz besondere Zigarre aus erlesenen Tabakblättern und mit Spitzenverarbeitung. Che Guevara gab sich an die Arbeit. Anfang der 60er Jahre kam das erste Ergebnis: Eine erste Cohiba-Zigarre, die nur erlesenen Kreisen zugänglich gemacht wurde.

Wie die Cohibas zu den Zigarren Fidel Castros wurden:

Die zweite Geschichte

Nach einer zweiten, wohl etwas glaubwürdigeren Geschichte waren die Vorläufer der Zigarren zunächst die Lieblingszigarren eines Leibwächters Fidel Castros. Von ihm übernahm Castro angeblich etwa im Jahr 1965 die Vorliebe für diese Zigarren, die damals von einem Zigarremacher namens Eduardo Ribera produziert wurden.

Castro bat Ribera, die Zigarren von nun an nur noch für ihn zu produzieren. Eduardo Ribera kam dieser Bitte sehr gern nach. Im Jahr 1968 taufte man diese Zigarre auf den Namen Cohiba. Das Wort stammt von den Ureinwohnern Kubas, den Taino-Indianern: Es bedeutet in ihrer Sprache “Zigarre”. Bis auf den heutigen Tag zählt diese Zigarre zum besten, was Kuba zu bieten hat.



Das könnte Sie auch interessieren:
Cennecticut Deckblätter

Cennecticut Deckblätter

Connecticut Deckblätter Connecticut — die Heimat bester Deckblätter Die Geschichte der Zigarre im Gebiet der Vereinigten Staaten von Amerika begann höchstwahrscheinlich in Connecticut. Von ...
Fälschungen

Fälschungen

Zigarren Fälschungen Zigarrenmarken — von Fälschern und Fälschungen! Ihnen werden preiswert echte Cohiba-Zigarren angeboten? Oder echte Trinidads? Seien Sie vorsichtig: Ab und an kommen nämlich ...
Zigarren Wissen