Friday, 22.11.19
home Zigarre anzünden ? Tabak Geschichte Handgemachte Zigarren Zigarren Fälschungen
Welche Zigarre ?
Güteklassen
Mischung
Zigarrenfarben
Zigarren Qualität
Geschmacksrichtungen
weiteres Zigarrenauswahl
Die Geschichte der Zigarre
Tabakanbauländer
Tabakanbau
Geschichte Tabak
Kuba
Honduras
Dominikanische Republik
weitere Tabakanbauländer
Zigarren Produktion
Maschinen Zigarren
Handgemachte Zigarren
Zigarren Trocknung
Beschädigte Zigarren
Zigarren selber machen
weiteres Zigarrenproduktion
Zigarrenmarken
Fälschungen
Zigarren Trinidad
Zigarrenmarken Kuba
Zigarrenmarken Honduras
Zigarrenmarken Nicaragua
weitere Zigarrenmarken...
Rauchkultur
Richtig paffen
Zigarren Clubs
Zigarren Zitate
Zigarrenprodukte
Zigarrenplattform
Zigarrenraucher Geschichte
weitere Rauchkultur...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Wie Zigarre anzünden

Wie Zigarre anzünden ?


Zigarren: Wie man die Spitze öffnet

Anders als die so genannten trockenen Zigarren haben die meisten handgerollten eine geschlossene Kappe, die Sie vor dem Rauchgenuss öffnen müssen. Dafür gibt es verschiedene Methoden und Instrumente, von denen manche besser, manche schlechter taugen.



Zigarrenköpfe abschneiden — Guillotinen

Guillotinen waren immer schon für Köpfe gedacht; anders als die der französischen Revolutionen sind Guillotinen für Zigarrenköpfe jedoch recht harmlos. Man kann sie mit einer oder mit zwei Klingen kaufen, wobei zwei Klingen meist den saubereren Schnitt garantieren. Neben Taschenguillotinen existieren Varianten, die auf Tischen aufgestellt werden. Sie ähneln mitunter sehr ihren Verwandten aus der Französischen Revolution.

Zigarrenköpfe abschneiden — andere Methoden

Neben der Guillotine gibt es so genannte Zigarrenscheren, mit denen das Anschneiden meist etwas schwieriger ist als mithilfe einer Guillotine. Mit viel Übung können Sie auch Ihre Fingernägel oder ein einfaches Messer benutzen. Wichtig ist allerdings, dass zum einen das Deckblatt nicht beschädigt wird, dass zum anderen der Schnitt nicht mehr als ungefähr 2 bis 3 Millimeter des Kopfes abschneidet.

Zigarrenköpfe anschneiden — Schärfe ist entscheidend

Womit Sie auch immer den Zigarrenkopf abschneiden, die Schärfe des Instruments ist wichtig. Anderenfalls quetschen Sie die Spitze der Zigarre zusammen, dann überhitzt die Zigarre und das Aroma leidet. Ebenso wichtig sind gerade Schnitte, da das Aroma der Zigarre ansonsten ebenfalls beeinträchtigt wird.

Zigarrenköpfe kerben

Das Abschneiden des Kopfes ist nur eine von insgesamt drei Methoden, um Zigarrenköpfe zu öffnen. Daneben können Sie auch eine Kerbe in den Kopf hinein schneiden. Instrumente für diese Methode, den Zigarrenkopf zu öffnen, sind beispielsweise so genannte Kerber.

Das können etwa so genannte V-Cutter sein. Ein Nachteil dieser Methode kann es sein, dass die Kerber zu klein für größere Zigarrenformate sind oder dass sie das Deckblatt beschädigen. Kerbungen funktionieren im Allgemeinen bei Zigarren mit spitz zulaufenden Köpfen weitaus weniger gut als bei Zigarren mit breiterem Kopf.

Zigarrenköpfe lochen

Das Lochen der Zigarrenköpfe gehört ebenfalls zu den Methoden, um die Spitze der Zigarre zu öffnen. Dazu kann ein so genanntes Bullauge verwendet werden oder ein Durchstecher. Ein Durchstecher sieht oftmals wie ein kleiner Schraubenzieher mit Gewinde aus. Ein Bullauge besitzt dagegen eine hohle Spitze, die in den Kopf der Zigarre hineingedreht wird. Einige Zigarren-Fachleute warnen vor dem Lochen: Im aufgebohrten Loch — so sagen sie — konzentrieren sich Säfte des Tabaks, weshalb der Geschmack leidet.



Das könnte Sie auch interessieren:
Die Geschichte der Zigarre

Die Geschichte der Zigarre

Die Geschichte der Zigarre Das Rauchen einer Zigarre steht heutzutage für Genuss und ist keinesfalls etwas Alltägliches - meistens wird sie zu besonderen Anlässen angezündet und in vollen Zügen ...
Langer Rauchgenuss

Langer Rauchgenuss

Langer Rauchgenuss Rauchgenuss – ein bisschen Zeit sollten sie mitunter mitbringen Zigarren zu rauchen ist oftmals kein ganz schnelles Vergnügen. Warum sollte es auch? So viele Dinge müssen ...
Zigarren Wissen