Friday, 06.12.19
home Zigarre anzünden ? Tabak Geschichte Handgemachte Zigarren Zigarren Fälschungen
Welche Zigarre ?
Güteklassen
Mischung
Zigarrenfarben
Zigarren Qualität
Geschmacksrichtungen
weiteres Zigarrenauswahl
Die Geschichte der Zigarre
Tabakanbauländer
Tabakanbau
Geschichte Tabak
Kuba
Honduras
Dominikanische Republik
weitere Tabakanbauländer
Zigarren Produktion
Maschinen Zigarren
Handgemachte Zigarren
Zigarren Trocknung
Beschädigte Zigarren
Zigarren selber machen
weiteres Zigarrenproduktion
Zigarrenmarken
Fälschungen
Zigarren Trinidad
Zigarrenmarken Kuba
Zigarrenmarken Honduras
Zigarrenmarken Nicaragua
weitere Zigarrenmarken...
Rauchkultur
Richtig paffen
Zigarren Clubs
Zigarren Zitate
Zigarrenprodukte
Zigarrenplattform
Zigarrenraucher Geschichte
weitere Rauchkultur...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Anzünden Zigarre

Richtig Zigarre anzünden


Zigarren — anzünden

Die Vorbereitungen für das Rauchen einer Zigarre gleichen kleinen Ritualen. Haben Sie bei den Zigarren mit Kopf (geschlossener Spitze) erst einmal einen Teil des Kopfes entfernt, so können Sie sich dem Anzünden der Zigarre widmen. Und auch beim Anzünden sollten Sie das eine oder andere beachten, damit die Lust an der Zigarre nicht geschmälert wird.



Falsche Anzünder verderben den Geschmack

Achten Sie beim Anzünden der Zigarre auf den richtigen Anzünder; wenig eignen sich beispielsweise Benzinfeuerzeuge, die unter Umständen beim Brennen Rückstände an der Zigarre hinterlassen. Schließlich wollen Sie den Geschmack Ihrer Zigarre ja nicht verfälschen. Wenig geeignet sind auch Streichhölzer aus Pappe, die meist chemisch behandelt wurden.

Auch durch sie können Rückstände entstehen. Dagegen eignen sich die meisten Gasfeuerzeuge und Streichhölzer aus Zedernholz oder aus anderen Holzarten. Ein gut geführtes Zigarrengeschäft sollte solch passende Anzünder im Angebot haben.

Die Kunst des richtigen Anzündens

Auch beim Anzünden von Zigarren hat sich eine Vorgehensweise durchgesetzt, die von vielen Zigarrenrauchern favorisiert wird. Sie halten die Spitze zunächst an eine Flamme, ohne die Zigarre dabei im Mund zu haben, und lassen gleichmäßig auf allen Seiten der Spitze Asche entstehen. Dann nehmen sie die Zigarre in den Mund.

Etwa einen Zentimeter von der Flamme entfernt, drehen sie die Zigarre abermals und ziehen an ihr. Die Zigarre sollte gleichmäßig an allen Seiten brennen, sonst leiden Zug und Aroma. Um das zu erreichen, kann man die Glut abschließend noch etwas anblasen, bevor man sich endgültig dem Rauchgenuss widmet.

Was tun, wenn die Zigarre ausgeht?

Falls die Zigarre während des Rauchens einmal ausgeht, entfernen Sie einfach die Asche und wiederholen Sie den Vorgang des Anzündens. Lassen Sie sich aber nicht zuviel Zeit damit: Falls die Pause zwischen Anzünden und erneutem Anzünden zu lange andauert, könnte der Geschmack der Zigarre stark leiden. Wenn nichts mehr als ein Stumpen bleibt, lassen Sie die Zigarre im Aschenbecher langsam ausglühen. Wir hoffen, sie hat Ihnen vortrefflich geschmeckt.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Rauchkultur...

weitere Rauchkultur...

Rauchkultur Hier dreht sich alles rund um die Zigarre. Hier finden Sie alles was sonst in keine Kategorie passte. So berichten wir über Zigarrenprodukte oder bekannte Tabakmuseen. Aber auch über ...
Richtig paffen

Richtig paffen

Eine Zigarre richtig paffen Viele Menschen finden das Rauchen einer Zigarre so richtig cool. Jeder möchte gerne mal eine große Zigarre aus Cuba rauchen. Allerdings wissen nur den wenigsten, dass das ...
Zigarren Wissen