Sunday, 19.11.17
home Zigarre anzünden ? Tabak Geschichte Handgemachte Zigarren Zigarren Fälschungen
Welche Zigarre ?
Güteklassen
Mischung
Zigarrenfarben
Zigarren Qualität
Geschmacksrichtungen
weiteres Zigarrenauswahl
Die Geschichte der Zigarre
Tabakanbauländer
Tabakanbau
Geschichte Tabak
Kuba
Honduras
Dominikanische Republik
weitere Tabakanbauländer
Zigarren Produktion
Maschinen Zigarren
Handgemachte Zigarren
Zigarren Trocknung
Beschädigte Zigarren
Zigarren selber machen
weiteres Zigarrenproduktion
Zigarrenmarken
Fälschungen
Zigarren Trinidad
Zigarrenmarken Kuba
Zigarrenmarken Honduras
Zigarrenmarken Nicaragua
weitere Zigarrenmarken...
Rauchkultur
Zigarren Clubs
Zigarren Zitate
Zigarrenprodukte
Zigarrenplattform
Zigarrenraucher Geschichte
weitere Rauchkultur...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Zigarren Trinidad

Zigarren aus Trinidad


Kubanische Spitzenzigarren - die Trinidad

Sie ist eine Zigarre der Spitzenqualität und… sie ist teuer: die Trinidad aus Kuba. Manche sagen, sie sei einst als Nachfolge-Zigarre der Cohiba im Gespräch gewesen, als es um Fidel Castros Lieblings-Zigarren ging. Andere halten dies allerdings für ein Gerücht. Sie können sich jedoch gern selbst überzeugen, dass die Trinidad es in jedem Fall wert gewesen wäre, Kubas Nummer EINS zu werden. Beste Tabake und beste Verarbeitung garantieren einen unvergleichbaren Rauchgenuss.



Viele Geschichten, die vielleicht stimmen Gerüchte und Geschichten gibt es viele rund um die Trinidad: Angeblich soll ein Unternehmer irgendwann einmal zehn Kisten zu einem Preis von 250.000 US-Dollar bestellt haben. Und Fidel Castro soll in ihr den Nachfolger der Cohiba als kubanisches Gastgeschenk gesehen haben. Bereits aus einem Interview aus dem Jahr 1994 stammt allerdings seine Aussage, die Zigarre sei ihm unbekannt.

Dennoch wird sie wohl immer wieder als Geschenk für Diplomaten genutzt, ob nun aufgrund Castros ausdrücklichen Wunsch oder nicht. Im Internet kursiert das Jahr 1980 als dasjenige Jahr, in dem die Trinidad ihren Status als Diplomatengeschenk bekam.

Ein paar Fakten

Die Zigarre Trinidad wurde nach der gleichnamigen Stadt auf Kuba benannt. Einlage, Deck- und Umblätter der stammen allesamt aus Kuba und zählen zu den besten Tabaksorten des Inselstaates. Eine einfache, einzelne Trinidad-Zigarre kann auch für den normalen Zigarrenraucher schnell über 10 Euro kosten, je nach Format durchaus auch über 20 Euro. Die Fabrik, in der die Zigarre hergestellt wird, heißt El Laguito. Erst seit 1998 darf die Trinidad außerhalb Kubas verkauft werden. Kanada und Mexiko waren die ersten Staaten, in denen importierte Trinidad-Zigarren erworben werden konnten.

Formate

In früherer Zeit gab es die Trinidad nur in einem einzigen Format; Fundadore genannt. Zigarren in diesem Format habe eine Länge von 19 Zentimetern und ein Ringmaß von 38. Heute werden neben dem Format “Fundadore” weitere Formate der Trinidad angeboten: etwa die Trinidad Coloniales oder die Trinidad Robusto Extra.



Das könnte Sie auch interessieren:
Cohiba Zigarre

Cohiba Zigarre

Cohiba Zigarre Kubanische Spitzenzigarren - die Cohiba Um manche Zigarre ranken sich Legenden. Fest mit der Regierung Kubas und mit der Person Fidel Castros verbunden ist beispielsweise die ...
Cennecticut Deckblätter

Cennecticut Deckblätter

Connecticut Deckblätter Connecticut — die Heimat bester Deckblätter Die Geschichte der Zigarre im Gebiet der Vereinigten Staaten von Amerika begann höchstwahrscheinlich in Connecticut. Von ...
Zigarren Wissen